Leber - Entgiftung


Frühlingserwachen (Nr. 5) von Dr. Weyrauch

Eine starke Leber - starkes Immunsystem des Hundes

Müdigkeit ist der Schmerz der Leber, Immunschwäche, Juckreiz, schlechte Fellqualität, Verdauungsprobleme  (Durchfall/Erbrechen) und Neigung zu Wassereinlagerungen können  Symptome bei Leberproblemen sein. Mögliche  Auslöser sind Stress, Vergiftungen, schwere Operationen und Medikationen, häufige Impfungen und Wurmkuren.  Bitterstoffe unterstüzen das Verdauungssystem, sie aktivieren sämtliche Schleimhäute und sorgen dafür das Giftstoffe und mögliche gefährliche Substanzen schnell den Körper wieder verlassen. Daher ist es gut, dieses Produkt immer mal wieder kurmäßig zu geben.  Bitterstoffe aus Pflanzen und Wurzeln verbessern den Gallefluss und damit auch die Leber- und Darmgesundheit. Nr. 5 Frühlingserwachen  ist eine Kombination aus bitteren Kräutern wie Artischocke, Mariendistel, Enzianwurzel, Löwenzahn u.v.a. Ein durchdachter Cocktail an Spurenelementen und natürliches Vitamin E runden diese Rezeptur für den Hund ab.

 

Zusammensetzung:

Magnesiumcitrat, Kräuter, Mariendistelfrüchte, Enzian- und Zitwerwurzel

Zusatzstoffe/Kapsel (500mg):

natürliches Vitamin E                            3,0 mg

Magnesium als Magnesiumcitrat        17 mg

Zink (E6) als Zinkgluconat                    2,9 mg

Mangan (E5) als Mangangluconat      3,5 mg

Eisen (E1) als Eisen-II-sulfat                 1,4 mg

Kupfer (E4) als Kupfergluconat         0,28 mg

Selen (E3b8.10) als Selenhefe           0,012 mg

Analytische Bestandteile:

Rohprotein 20%, Rohfett 8,5%, Rohfaser 10%, Rohasche 11%, Natrium 0%

Fütterungsempfehlung:

1 Kapsel je 7 kg Körpergewicht jeden 4. Tag

1 Kapsel je 15 kg Körpergewicht jeden 2. Tag

1 Kapsel je 30 kg Körpergewicht

 Wegen des erhöhten Spurenelementgehalts bitte nicht mehr als täglich 4 Kapseln je 15 kg Hund und Tag füttern.

 

60 Kapseln enthalten

24,00 €

  • Versand erfolgt in 1-3 Werkstagen

Tea4Vet No 08 Leber von CdVet 120g

 

Produktinformationen

Weltweit haben Kräutertees eine lange Tradition, sie werden seit tausenden von Jahren zubereitet. Es ist eine Kunst Teepflanzen zu mischen, daher sollten Sie auf bewährte Mischungen zurückgreifen. Die Akzeptanz bei den Hunden von Tees ist meist hervorragend. Sowohl pur wie auch als Futterzusatz werden sie gerne aufgenommen. Durch die Teezubereitung werden die Inhaltsstoffe hoch verfügbar.

 

Kräutertees sollten für zwei bis vier Wochen gegeben werden.

 

Die Teemenge hängt von der Größe des Hundes ab, ca. 250 ml am Tag bei einem mittelgroßen Hund ist eine ungefähre Richtlinie. Bei kleineren Hunden wird die Menge halbiert, geviertelt oder sogar geachtelt. Bei Großen Hunderassen wie z.B. Neufundländer, Berner Sennenhund oder Deutsche Dogge kann sogar bis zur doppelten Menge gefüttert werden.

 

Den Tee können Sie unverdünnt neben dem Trinkwasser anbieten oder über das Futter geben. Der Tee hält im Kühlschrank ein bis zwei Tage. Ergänzungsfuttermittel für Hunde

 

Zusammensetzung:

Löwenzahnwurzel, Artischockenblätter, Süßholzwurzel, Yamswurzel, Mariendistelsamen, Eichenrinde 

Analytische Bestandteile und Gehalte:

Rohasche 10,3%, Rohprotein 11,2%, Rohfett 6,3%, Rohfaser 17,8%, salzsäureunlösliche Asche 2,5% 

Fütterungsempfehlung:

zwei Teelöffel Teemischung mit 250ml kochendem Wasser übergießen, 10 Minuten ziehen lassen, abseihen und über das Futter geben

14,95 €

9,97 € / 100 g
  • Versand erfolgt in 1-3 Werkstagen