Warum Fett wichtig für Bello ist

Unser Bello liebt sein Fett. Würde euer Bello auch alles für ein Stück Butter tun? Oder gerne mal den Finger von Frauchen ablecken, wo sich etwas Schmand oder Créme Fraiche befindet. LECKER!

Aber wie immer im Leben, zu viel des Guten und dazu zu wenig Bewegung, macht übergewichtig. Also, alles in Maßen.

Aber Bello benötigt sein Fett und die darin befindenden Fettsäuren.

Fettsäuren bestehen aus Kohlenstoff und Wasserstoff. Je nach Größe des Moleküls und wo sich die Kohlenstoffverbindung befindet, unterscheidet  man in kurz-, mittel- und langkettige Fettsäuren, sowie in gesättigte und ungesättigte Fettsäuren. Gesättigte Fettsäuren sind in z.Bsp. Butter und Kokosöl und ungesättigte Fettsäuren in z.Bsp. in Pflanzenöle und Nüsse.

Gesättigte Fettsäuren dienen vor allem als Energielieferant. Sie werden in der Haut gespeichert, daher sind sie ein Wärmeschutz und schützen zudem wichtige Organe.

Ungesättigte Fettsäuren sind für unseren Bello essentiell (also lebensnotwendig), da er diese nicht selber herstellen kann.

Diese Fettsäuren unterscheiden sich noch in die berühmten Omega-6 und Omega-3 Fettsäuren. Omega-6 ist z.Bsp. in Distelöl, Nachtkerzenöl und tierischen Fett vom Geflügel und Omega-3 in z.Bsp. Leinöl und Fischöl (mehr dazu im nächsten Beitrag). Fett ist wichtig als Energielieferant und wird für den Stoffwechsel in jeder Zelle in Bellos Körper benötigt. Zudem kann nur durch Fett die fettlöslichen Vitamine A,D,E und K verwertet werden.

Fett gehört in jede Ration, gerne helfe ich hier eine gute Ration für euren Bello zu erstellen.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0